KoЯn – The Paradigm Shift

Posted by artnoir on Dec 4, 2013


Korn - The Paradigm ShiftBand: KoЯn
Album: The Paradigm Shift
Label/Vertrieb: Capitol (Universal)
Veröffentlichung: 4. Oktober 2013
Website: korn.com
Geschrieben von: Nicole Imhof

Korn zum 11ten mit „The Paradigm Shift“. Nachdem mir ihre letzte CD „The Path Of Totality“ aus 2011 anfänglich nur mittelmässig gefiel, entwickelte es sich mit der Zeit zu einem meiner Lieblings-Alben. Die Mischung aus Nu-Metal und harten Elektro-Beats finde ich nach wie vor genial und bringt meinen Puls und die Tanzbeine jedes Mal zum Beben.

Mit „The Paradigm Shift“ kehren Korn wieder zurück zu ihrem anfänglichen Stil, schroffer und rockiger. Auch top, sowieso. Denn ihre eigene Art des Nu-Metals hat schon viele Nachahmer auf den Plan gerufen, doch so gut wie das Original hat es noch keine Band hinbekommen.

Die Refrains sind süffig und sitzen punktgenau. Man wird nicht überrascht damit, doch die Post geht wiedermal heftig ab, wenn Korn loslegen. Weg von zu viel Elektro und zurück zu Rock, mir gefällt‘s. Songs wie „Spike In My Veins“ oder „Never Never“ grooven super und lassen des Rockers Tanzbeine schwingen.

Das Album ist fett produziert und haut ordentlich rein. Sogar aus meinem billigen Autoradio (nach professioneller Feinjustierung und Ausschöpfung des vollen Potentials – Dankeschön :-) ) klingen die Bässe und Drums so astrein, dass es eine Freude ist.

Korn landen mit „The Paradigm Shift“ wieder einen Volltreffer, also für meine CD-Sammlung garantiert, und haben so noch mehr Hit-Potential in ihrer Sammlung. Schön… jetzt kommen die Herren sicher nächstes Jahr wieder in die Schweiz auf Tour (alle Jahre wieder) und dann höre ich mir das auch noch live an. Ich freue mich …

Tracklist:
1. Prey For Me
2. Love & Meth
3. What We Do
4. Spike In My Veins
5. Mass Hysteria
6. Paranoid And Aroused
7. Never Never
8. Punishment Time
9. Lullaby For A Sadist
10. Victimized
11. It’s All Wrong
12. Wish I Wasn’t Born Today
13. Tell Me What You Want

Bandmitglieder:
Jonathan Davis – Gesang
James „Munky“ Shaffer – Gitarre
Brian Welch – Gitarre
Fieldy Arvizu – Bass
Ray Luzier – Schlagzeug

Gründung:
1993

1 Comment »