Déesse – Réelle

Posted by artnoir on Nov 25, 2014

Volume06Déesse - RéelleBand: Déesse
Album: Réelle
Genre: Dark Pop

Label/Vertrieb: Irascible
Veröffentlichung: 24. September 2014
Website: deesse-band.com
Geschrieben von: JHG Shark

Vier junge Musiker aus Zürich hatten 2009 Déesse gegründet. Im Januar 2013 veröffentlichte das deutsche Label afmusic ihre EP mit 6 Songs auf Vinyl. Im Mai durfte ich die Band im Vorprogramm von Peter Murphy zum ersten Mal live erleben. Sie erfüllten ihren Job als Supporting Act mit Bravour und vor rund zwei Monaten wurde ihr erster vollständiger Silberling „Réelle“ der Musikwelt vorgestellt. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Enchant – The Great Devide

Posted by artnoir on Nov 18, 2014

Volume09cover_enchantBand: Enchant
Album: The Great Divide
Genre: Progressive-Rock

Label/Vertrieb: Insideout
Veröffentlichung:26. September 2014
Website: Enchant
Geschrieben von: Daniel Baratte

Gut Ding will Weile haben – Oder warum hat das denn so lange gedauert?

Ok, irgendwie können Sprichwörter auch nerven, denn die Jahrhunderte alten Weisheiten werden nur allzu gerne verwendet. Bei Enchant passt das Sprichwort jedoch sehr gut, denn die Band hat sich tatsächlich viel Zeit gelassen, um einen neuen Silberling zu produzieren. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Devin Townsend – Z2

Posted by artnoir on Nov 18, 2014

Volume07Devin_Townsend_Z2_coverBand: Devin Townsend
Album: Z2
Genre: Progressive-Metal

Label/Vertrieb: HevyDevy
Veröffentlichung: 27. Oktober 2014
Website: Devin Townsend.com
Geschrieben von: Daniel Baratte

Fehlen Background-Informationen, so kann es durchaus sein, dass „Z2“, Devin Townsends neuestes Werk, ein wenig seltsam rüberkommt. Wem Ziltoid gänzlich fremd ist wird vermutlich Schwierigkeiten haben das Klanggerüst eines Devin Townsend richtig einzuordnen. Für die, welche nun wirklich keine Idee haben um was es geht. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Helstar – This Wicked Nest

Posted by artnoir on Nov 18, 2014

Volume051000x1000Band: Helstar
Album: This Wicked Nest
Genre: Heavy Metal

Label/Vertrieb: AFM
Veröffentlichung: 25. April 2014
Website: Helstar.com
Geschrieben von: Daniel Baratte

Die Metal kundigen Leser, oder sagen wir mal, die Leser mit niedrigeren Jahrgangszahlen (also die mit einer 19 vorne dran), werden erfreut sein, ein weiteres Werk der US-Amerikaner im Verkaufsregal ihres CD-Dealers des Vertrauens zu finden (ja, es soll tatsächlich noch wenige Individuen geben, die sich Silberlinge in einem Ladengeschäft käuflich erwerben). Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Aziz – Sorroweater

Posted by artnoir on Nov 15, 2014

Volume07
Aziz - SorroweaterBand: Aziz
Album: Sorroweater
Genre: Rock

Label/Vertrieb: Subversive / Endorphin
Veröffentlichung: 31. Oktober 2014
Website: azizrocks.ch
Geschrieben von: Nicole Imhof

Fünf lange Jahre ist es her, seit die Berner Rocker von Aziz ihr letztes Album heraus gebracht haben. In dieser Zeit haben sie sich des Öfteren in ihrem Übungsraum verbunkert, gerockt und gejamt und nun endlich durfte das neue Werk ans Tageslicht. „Sorroweater“ heisst das Baby und ist ihr neuester Schatz und Monster zugleich. „Sorroweater“ kommt wieder bei Subversive Records heraus, dem Label, welches auch Bands wie Unhold, Uristier oder Pirol unter Vertrag hat. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Farin Urlaub Racing Team – Faszination Weltraum

Posted by artnoir on Nov 13, 2014

Volume07Farin Urlaub Racing Team - Faszination WeltraumBand: Farin Urlaub Racing Team
Album: Faszination Weltraum
Genre: Punk / Rock / Ska

Label/Vertrieb: Völker hört die Tonträger / Universal
Veröffentlichung: 17. Oktober 2014
Website: farin-urlaub.de
Geschrieben von: JHG Shark

Farin Urlaub (bürgerlich Jan Ulrich Max Vetter) wurde 1963 in West-Berlin geboren. Er war ein Gründungsmitglied von Die Ärzte. Auf Solopfaden wandelt er seit 2001 und etwas später rief er das Racing Team für Live Shows ins Leben. Den Startschuss zu Farin Urlaub Racing Team (FURT) wurde 2006 mit dem Album „Livealbum Of Death“ gegeben und zwei Jahre später erschien das erste Studioalbum „Die Wahrheit übers Lügen“. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Ash Code – Oblivion

Posted by artnoir on Oct 24, 2014

Volume08
Ash Code - OblivionBand: Ash Code
Album: Oblivion
Genre: Electro Wave

Label/Vertrieb: SwissDarkNights
Veröffentlichung: 15. Oktober 2014
Website: ashcode.eu
Geschrieben von: JHG Shark

SwissDarkNights

Die Geschichte von Ash Code ist jung: Alessandro und Claudia haben das Projekt im Januar 2014 gegründet. Schon bald wurde die erste Single „Dry Your Eyes“ veröffentlicht, mit „Empty Room“ erschien im Juni die Zweite. Im Sommer produzierte das Trio ihr Debüt-Album „Oblivion“, das am 15. Oktober 2014 das Licht der Musikwelt erblickte. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Sivert Høyem – Endless Love

Posted by artnoir on Oct 24, 2014

Volume08
Sivert Höyem – Endless LoveBand: Sivert Høyem
Album: Endless Love
Genre: Rock/Psych/Alternative/Folk

Label/Vertrieb: Hektor/Rough Trade
Veröffentlichung: 23. Mai 2014
Website: siverthoyem.com
Geschrieben von: Kathrin Hirzel

Sivert Høyems melancholische Stimme zog mich schon in den Bann, als er bei Madrugada seine Texte kehlig ins Mikrofon hauchte. Madrugada waren eine überaus erfolgreiche Band in Norwegen, welche mit ihrem düsteren, melancholischen Blues Rock ein Garant war für ausverkaufte Konzerte. Und das über die Landesgrenze hinaus. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Telepathy – 12 Areas

Posted by artnoir on Oct 21, 2014

Volume08
Telepathy - 12 AreasBand: Telepathy
Album: 12 Areas
Genre: Progressive Sludge / Post-Metal

Label/Vertrieb: Devouter
Veröffentlichung: 9. Mai 2014
Website: on facebook
Geschrieben von: Nicole Imhof

Aus dem Untergrund Londons kommt eine Band, die sich der düsteren Musik verschrieben hat. Nach ihrer ersten EP „Fracture“ folgt nun das Album „12 Areas“. Erhältlich als CD und auf schönem Vinyl via Devouter Records. Devouter sind Spezialisten, wenn es um eben solch düstere, sludige Sounds geht und haben nebst Telepathy auch Bands wie Talbot in ihrem Sortiment. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Schonwald – Dream For The Fall

Posted by artnoir on Oct 13, 2014

Volume07Schonwald - Dream For The Fall
Band: Schonwald
Album: Dream For The Fall
Genre: Post-Punk/Shoegaze/Darkwave

Label/Vertrieb: Anywave/Manic Depression
Veröffentlichung: 25. September 2014
Website: Schonwald bei Facebook
Geschrieben von: JHG Shark

Album bei Anywave
Album bei Manic Depression

Alessandra und Luca haben ihr Projekt Schonwald 2008 in Ravenna (Italien) gestartet. Der Name kommt von Schönwald (Name der Mutter von Luca, kommt aus Deutschland). 2009 veröffentlichte das Duo ihr Debütalbum „Amplified Nature“. Es folgten Touren durch halb Europa. Im März 2013 erschien die 7“ Single „Mercurial“ beim US Label HoZac und kürzlich das neue Album „Dream For The Fall“. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Heitz, Markus – Exkarnation (Buch)

Posted by artnoir on Oct 7, 2014

Markus Heitz - ExkarnationAutor: Markus Heitz
Titel: Exkarnation
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-51623-2
Geschrieben von: Nicole Imhof

Und wieder ein Roman vom Fiction-Meister Markus Heitz. In jährlichem Rhythmus schreibt der Deutsche Autor ein Buch nach dem anderen. Immer in gewohnt spannender Weise erzählt, die keine Lesepause duldet. Nach seinem letzten Psycho-Thriller „Oneiros“ (2012) und dem Horror-Trip um den Serienkiller, der in Leipzig sein Unwesen trieb, folgt dieses Jahr „Exkarnation – Krieg der alten Seelen“. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Kerretta – Pirohia

Posted by artnoir on Oct 7, 2014

Volume08
Kerretta - PirohiaBand: Kerretta
Album: Pirohia
Genre: Experimental Rock

Label/Vertrieb: Midium / Golden Antenna
Veröffentlichung: 5. September 2014
Website: kerretta.com
Geschrieben von: Dennis Bäsecke-Beltrametti

Die repetitiv pulsierende Musik des neuseeländischen Trios Kerretta, die dieses auf seinem dritten Album „Pirohia“ erklingen lässt, atmet mit seinen Steigerungsformen und organisch wechselnden Stimmungen die ekstatische Sphäre einer nächtlichen Jamsession. Die schillernden Klanglandschaften konkretisieren sich jedoch immer wieder in einer handfesten Riffstruktur, oder verschnörkelten Groove-Patterns. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Dirty Sound Magnet – The Bloop

Posted by artnoir on Oct 5, 2014

Volume07
Dirty Sound Magnet - The BloopBand: Dirty Sound Magnet
Album: The Bloop (EP)
Genre: Classic Rock / Blues

Label/Vertrieb: Irascible
Veröffentlichung: 30. Mai 2014
Website: dirtysoundmagnet.ch
Geschrieben von: Nicole Imhof

Aus Fribourg kommt eine klassische Rock-Combo mit dem eigentümlichen Namen Dirty Sound Magnet. Nach ihrem Debüt-Album What Lies Behind aus 2012 folgte dieses Jahr im Mai eine spannende EP, genannt „The Bloop“. Die EP ist zwar nur 6 Tracks und 23 Minuten lang, aber dennoch ein grossartiges Stück dirty Rock’n’Roll. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Karma To Burn – Arch Stanton

Posted by artnoir on Sep 29, 2014

Volume07
Karma To Burn - Arch StantonBand: Karma To Burn
Album: Arch Stanton
Genre: Stoner Rock

Label/Vertrieb: Deepdive
Veröffentlichung: 15. August 2014
Website: k2burn.net
Geschrieben von: Nicole Imhof

Karma To Burn sind schon längst kein Geheimtipp in der Stoner Rock Szene mehr. Und dennoch spielen sie noch immer in den kleinsten Schüppen vor mehr oder weniger Publikum. Non-Stopp auf Tour, des Öfteren in der Schweiz und auch nach über 20 Jahren kein bisschen leiser. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Bear In Heaven – Time Is Over One Day Old

Posted by artnoir on Sep 27, 2014

Volume06
Bear In Heaven - Time Is Over One Day Old
Band: Bear In Heaven
Album: Time Is Over One Day Old
Genre: Experimental- / Indie-Rock

Label/Vertrieb: Dead Oceans
Veröffentlichung: 5. August 2014
Website: bearinheaven.com
Geschrieben von: JHG Shark

Bear In Heaven wurde 2003 in Brooklyn (New York) gegründet. Jon Philpot arbeitete bei der ersten Veröffentlichung „Tunes Nextdoor To Songs“ (EP) mit Studiomusikern zusammen. Etwas später kam unter anderem Adam Wills hinzu. Das erste Album „Red Bloom Of The Boom“ wurde 2007 publiziert. Die zweite CD „Beast Rest Forth Mouth“ erreichte 2010 in der Kategorie „Best New Music“ (vergeben von Pitchfork Media) den ersten Platz. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Maybeshewill – Fair Youth

Posted by artnoir on Sep 22, 2014

Volume07Maybeshewill - Fair Youth
Band: Maybeshewill
Album: Fair Youth
Genre: Instrumental / Post Rock

Label/Vertrieb: Superball Music
Veröffentlichung: 25. August 2014
Website: maybeshewill.net
Geschrieben von: Liane Paasila

Während der Studienzeit gründeten die Gitarristen Robin Southby und John Helps die Band in Leicester, England. Das Besondere an ihrer Musik ist, dass sie oft Samples aus der Film- und Popkultur verwenden, wobei man sich auf rein instrumentale Stücke konzentriert. Mit dem aktuellen Release „Fair Youth“ haben Maybeshewill nun ihren 4. Veröffentlichung am Start. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Foreign Resort – New Frontiers

Posted by artnoir on Sep 12, 2014

Volume08The Foreign Resort - New Frontiers
Band: The Foreign Resort
Album: New Frontiers
Genre: New Wave / Post Punk

Label/Vertrieb: Reptile Music/Altone
Veröffentlichung: 29. August 2014
Website: theforeignresort.com
Geschrieben von: JHG Shark

2011 schrieb artnoir bereits über die EP „The Foreign Resort“. Für mich gehört das Mini-Album zu den musikalischen Top 5 von 2011. Ein Jahr später erschien „Scattered & Buried“, zum Teil mit neuen Songs und Remixes von „The Foreign Resort“. Im Februar 2014 wurde das neue Album „New Frontiers“ der Öffentlichkeit präsentiert, das kürzlich auch auf dem deutschen Label Reptile Music erschienen ist. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Simple Minds – Celebrate (Live At The SSE Hydro Glasgow)

Posted by artnoir on Aug 25, 2014

Volume08Simple Minds - Celebrate (Live At The SSE Hydro Glasgow)
Band: Simple Minds
Album: Celebrate (Live At The SSE Hydro Glasgow)
Genre: New Wave / Rock

Label/Vertrieb: Edsel
Veröffentlichung: 26. Juli 2014
Website: simpleminds.com
Geschrieben von: JHG Shark

Die schottische Band Simple Minds (Name wurde aus dem Song „The Jean Genie“ von David Bowie adaptiert) entstand Ende 1977 in Glasgow. Die ersten paar Jahre gehörten sie zu der innovativen Speerspitze der britischen New Wave Bewegung. Die Alben „Sons And Fascination“ (1981) und „New Gold Dream (81-82-83-84)“ (1982) zählten zum Besten was in dieser Zeit produziert wurde und kaum eine Band interpretierte den Zeitgeist so authentisch wie das Quartett aus Schottland. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Tarja Turunen & Mike Terrana – The Beauty & The Beat

Posted by artnoir on Aug 10, 2014

Volume04The Beauty and the Beat
Band: Tarja Turunen + Mike Terrana
Album: The Beauty + The Beat
Genre: Klassik / Symphonic

Label/Vertrieb: earMusic/Edel
Veröffentlichung: 30. Mai 2014
Website: tarja-beautyandthebeat.com
Geschrieben von: Daniel Baratte

Das Album „The Beauty & The Beat“ verspricht Einiges. Eine Gemeinschaftsproduktion der Sopranistin Tarja Turunen (Ex-Nightwish) und Schlagzeuger Mike Terrana (Ex-Axel Rudi Pell, Ex-Malmsteen, Tarja usw.) scheint aufs Erste sehr spannend zu sein. Auf zwei Alben haben die beiden schon zusammengearbeitet und mit vorliegendem Dritten, das es ebenfalls als DVD gibt, setzt man die anscheinend erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Animals As Leaders – The Joy Of Motion

Posted by artnoir on Aug 10, 2014

Volume10animals_as_leaders
Band: Animals As Leaders
Album: The Joy Of Motion
Genre: Experimental Progressive Metal

Label/Vertrieb: Sumerian
Veröffentlichung: 24.03.2014
Website: on facebook
Geschrieben von: Daniel Baratte

Es gibt Alben die sollte man haben und es gibt Alben die MUSS man haben.

Eigentlich könnte man mit einer solchen Aussage eine CD-Review auch gleich wieder beenden, denn die Botschaft kann klarer nicht sein. Mit „The Joy Of Motion“ ist Animals As Leaders ein wahrhaftes Meisterwerk gelungen. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


PostScriptum – Mariam

Posted by artnoir on Aug 8, 2014

Volume08
PostScriptum - Mariam
Band: PostScriptum
Album: Mariam
Genre: Indie / Rock

Label/Vertrieb: India
Veröffentlichung: 25. Juli 2014
Website: postscriptum.no
Geschrieben von: JHG Shark

Der Legende nach soll Sänger Petter K. Skippervold 2004 bei einem Newcomer Wettbewerb einer Radio Station in Oslo, einen Auftritt an einem Club-Festival gewonnen haben. Mit Knut (Gitarre), Arnfinn (Bass) und Stig (Schlagzeug) stiegen drei Musiker ein und unter dem Namen PostScriptum wurde der besagte Auftritt erfolgreich absolviert. Sie veröffentlichten die Single „One Day“, die es unter die norwegische Top 20 schaffte. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


John Garcia – John Garcia

Posted by artnoir on Jul 30, 2014

Volume07john-garcia-solo-albumBand: John Garcia
Album: John Garcia
Genre: Stoner Rock

Label/Vertrieb: Napalm
Veröffentlichung: 25. Juli 2014
Website: on facebook
Geschrieben von: Liane Paasila

Seit der Auflösung der Stoner Rock-Legende Kyuss im Jahre 1995, engagierte sich deren Sänger John Garcia in zahlreichen Projekten, welche den Spirit von Kyuss weiterführen sollten, was aber meiner Meinung nach nie ganz erreicht werden konnte. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Joachim Witt – Neumond

Posted by artnoir on Jul 26, 2014

Volume06Joachim-Witt-Neumond-ALBUM_800
Band: Joachim Witt
Album: Neumond
Genre: Dark Pop

Label/Vertrieb: Oblivion/SPV
Veröffentlichung: 25. April 2014
Website: joachimwitt.de
Geschrieben von: Liane Paasila

Joachim Witt mischte in den 80ern mit Hits wie „Goldener Reiter“ und „Tri Tra Trulalla“ ordentlich mit und bereicherte damit die Neue Deutsche Welle. Bis heute hat der mittlerweile 65 jährige Musiker knapp zwei Millionen Tonträger verkauft und zählt immer noch zu den interessantesten wie auch kontroversesten deutschen Künstlern. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Giana Factory – Lemon Moon

Posted by artnoir on Jul 25, 2014

Volume06Giana Factory - Lemon Moon
Band: Giana Factory
Album: Lemon Moon
Genre: Synthie-Pop

Label/Vertrieb: Fake Diamond
Veröffentlichung: 26. Mai 2014
Website: gianafactory.dk
Geschrieben von: JHG Shark

Die drei Musikerinnen trafen sich 2008 in Kopenhagen (Dänemark) und beschlossen fortan unter dem Namen Giana Factory zu kooperieren. Die Band hatte noch nicht mal etwas veröffentlicht und spielten schon im Vorprogramm von Glasvegas in der dänischen Hauptstadt. 2009 erschien die Debüt-EP „Bloody Game“, zwei Jahre später war das Album „Save The Youth“ in den Shops. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Killer Be Killed – Killer Be Killed

Posted by artnoir on Jul 21, 2014

Volume09
Killer Be Killed - Killer Be KilledBand: Killer Be Killed
Album: Killer Be Killed
Genre: Metal / Hardcore

Label/Vertrieb: Nuclear Blast
Veröffentlichung: 9. Mai 2014
Website: killerbekilled.com
Geschrieben von: Nicole Imhof

Max Cavalera, Greg Puciato, Dave Elitch, Troy Sanders … wow, das gibt es nicht oft, dass man solch hochkarätige Namen in einem Atemzug nennen kann. Wenn man das laut vorlesen würde, käme nach jedem Namen ein knallendes „bäng“ dazu. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


IQ – The Road Of Bones

Posted by artnoir on Jul 13, 2014

Volume10IQ_The_Road_Of_Bones_Cover
Band: IQ
Album: The Road Of Bones
Genre: Prog-Rock / Neo-Prog

Label/Vertrieb: Giant Electric Pea
Veröffentlichung: 5. Mai 2014
Website: iq-hq.co.uk
Geschrieben von: Daniel Baratte

Schon manche Band hat schon Wochen vor Veröffentlichung die berühmten Vorschusslorbeeren einkassieren können. In Zeiten exzessiven Marketings und der schier unbegrenzten Möglichkeiten des Internets, wird schnell mal ein Album hochgelobt, das dann beim Release eher enttäuschend daherkommt. Doch die Lorbeeren stehen der britischen Band IQ gut und zieren deren Haupt zurecht. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Cold Cave – Full Cold Moon

Posted by artnoir on Jul 13, 2014

Volume06
Cold Cave - Full Cold Moon
Band: Cold Cave
Album: Full Cold Moon
Genre: Electronica / Dark Wave

Label/Vertrieb: Heartworm
Veröffentlichung: 13. Mai 2014
Website: coldcave.net
Geschrieben von: JHG Shark

Seit dem letzten Album „Cherish The Light Years“ sind über 3 Jahre vergangen. Wesley Eisold war in dieser Zeit aber nicht untätig, in regelmässigen Abständen produzierte er Songs die Online oder per 7“ veröffentlicht wurden. „Full Cold Moon“ dokumentiert in chronologischer Reihenfolge die Releases zwischen 2012 und 2013. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Tori Amos – Unrepentant Geraldines

Posted by artnoir on Jul 13, 2014

Volume08
Amos_Tori_Unrepentant_Geraldines_CoverBand: Tori Amos
Album: Unrepentant Geraldines
Genre: Alternative

Label/Vertrieb: Mercury
Veröffentlichung: 9. Mai 2014
Website: toriamos.com
Geschrieben von: Daniel Baratte

Um es vorweg zunehmen… Ich bin ein grosser Fan von Tori Amos. So gross, dass ich durchaus das Teenie-Verhalten bei One Direction nachvollziehen kann. Sollte ein Fan denn eine CD Rezension schreiben? Bleibt da die Objektivität nicht auf der Strecke? Aber nein, schreit der Alkoholiker, ich habe kein Problem mit dem Alkohol und genauso schreit der Tori Amos affine Musik-Journalist, dass er objektiv genug sein kann. Na dann mal los. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Clawfinger – Deafer Dumber Blinder

Posted by artnoir on Jul 13, 2014

Volume07
Clawfimger_deafer_dumber_blinder_CoverBand: Clawfinger
Album: Deafer Dumber Blinder
20 Years Anniversary Box

Genre: Crossover / Rap-Metal

Label/Vertrieb: AFM
Veröffentlichung: 7. März 2014
Website: clawfinger.net
Geschrieben von: Daniel Baratte

Wir schreiben das Jahr 1993. Eine junge skandinavische Band namens Clawfinger veröffentlicht vier Jahre nach Bandgründung ihren ersten Longplayer „Deaf Dumb Blind“ und bringt erstaunlicherweise eine breitgefächerte, musikbegeisterte Masse zum Aufhorchen. Harte metallastige Riffs, Sprechgesang wie man ihn eigentlich nur vom Rap her kennt und verhältnismässig einfache Songtexte finden schnell viele Anhänger. Hier gehts zum kompletten Beitrag »


Archive – Axiom

Posted by artnoir on Jul 13, 2014

Volume05
Archive_Axiom_CoverBand: Archive
Album: Axiom
Genre: Art-Rock / Electro / Trip-Hop

Label/Vertrieb: Dangervisit/PIAS
Veröffentlichung: 30. Mai 2014
Website: archiveofficial.com
Geschrieben von: Daniel Baratte

Ein Axiom ist ein Grundsatz einer Theorie, einer Wissenschaft oder eines axiomatischen Systems, der innerhalb dieses Systems nicht begründet oder deduktiv abgeleitet wird.

Zuerst einmal ein herzliches Dankeschön an Wikipedia für diese Erklärung, was denn ein Axiom ist. Hier gehts zum kompletten Beitrag »